SC Germania Amberg – FSV Gärbershof, 5:1 (2:0) Mo.  11. Nov.
 
 
 
Der SC Germania Amberg kam gegen FSV Gärbershof zu einem klaren 5:1-Erfolg. Auf dem Papier hatten die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich der SC Germania Amberg als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler. Für beide Mannschaften war beim 1:1 im Hinspiel punktmäßig der gleiche Ertrag herausgesprungen.

Florian Danzer verwandelte vor 80 Zuschauern den Strafstoß nach neun Minuten eiskalt zur 1:0-Führung für den SC Germania Amberg. Michael Behrend nutzte die Chance für die Heimmannschaft und beförderte in der 21. Minute das Leder zum 2:0 ins Netz. Die Hintermannschaft von FSV Gärbershof ließ bis zur Pause kein weiteres Tor zu und es ging bei unverändertem Stand in die Kabinen. Der SC Germania Amberg konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen beim Team von Coach Ilker Caliskan. Julian Weigl ersetzte Tim Nißler,
 
der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Anstelle von Marcel Honig war nach Wiederbeginn Simon Cholodov für FSV Gärbershof im Spiel. Beim SC Germania Amberg ging in der 58. Minute der etatmäßige Keeper Benedikt Kohler raus, für ihn kam Oliver Raschke. Für das 3:0 des SC Germania Amberg sorgte Manuel Scharl, der in Minute 73 zur Stelle war. Adrian Mayer schraubte das Ergebnis in der 73. Minute zum 4:0 für den SC Germania Amberg in die Höhe. Vom Elfmeterpunkt erzielte Sven Seitz den Ehrentreffer für FSV Gärbershof (83.). Per Elfmeter erhöhte Danzer in der 90. Minute seine Torausbeute an diesem Tag auf zwei Treffer – 5:1 für den SC Germania Amberg. Am Schluss schlug der SC Germania Amberg FSV Gärbershof vor eigenem Publikum und rief dabei eine souveräne Leistung ab.

Durch den nie gefährdeten Sieg gegen FSV Gärbershof festigte der SC Germania Amberg den dritten Tabellenplatz. Mit dem Sieg knüpfte der SC Germania Amberg an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert der SC Germania Amberg elf Siege und zwei Remis für sich, während es nur drei Niederlagen setzte.

Trotz der Niederlage fiel FSV Gärbershof in der Tabelle nicht zurück und bleibt damit auf Platz vier. Der SC Germania Amberg ist nun seit vier Spielen, FSV Gärbershof seit fünf Partien unbesiegt. Der SC Germania Amberg stellt sich am Sonntag (14:00 Uhr) bei SV Hubertus Köfering vor, einen Tag vorher und zur selben Zeit empfängt FSV Gärbershof TSV Theuern.
 
Aktuellen Spiele / Infos
 
Heimspielplan Frühjahr 2020
Vorbereitungsplan Sommer 2020

Jugendvereinsspielplan 2020

Platzbelegungsplan 2020

Germanen unterwegs
 
 
 
 
Links
 
 
  Bausteinaktion Sportheimbau SCG
 
  FuPa Amberg/Weiden Kreisklasse Süd
  BFV (Ergebnisse): SC Germania Amberg
  SC Germania Amberg bei Facebook
 
 
Termine
 

Sa.  25. Apr.   13:15
SC Germania II - SG VfB Weiden   ...mehr

Sa.  25. Apr.   15:00
SC Germania - SV Illschwang   ...mehr

So.  03. Mai   13:15
SG Ehenfeld - SC Germania II   ...mehr

So.  03. Mai   15:00
FC Großalbershof - SC Germania   ...mehr

So.  10. Mai   13:15
SC Germania II - SVM Poppenricht   ...mehr

So.  10. Mai   15:00
SC Germania - DJK Ursensollen   ...mehr

Fr.  15. Mai   18:30
SC Germania II - SV Etzelwang   ...mehr

So.  17. Mai   15:00
SC Germania - SVL Traßlberg   ...mehr

Fr.  22. Mai   18:30
SC Schwarzenbach - SC Germania II   ...mehr

So.  24. Mai   15:00
TSV Theuern - SC Germania   ...mehr

 
 
Unsere Premium-Sponsoren
 









 
 
 
Unsere Partner-Sponsoren